Wie geht es in unserer Spielgemeinschaft HSG Nordsaar in der Saison 2021-22 weiter? Wie setzt sich die Mannschaft zusammen? (Zweiter Vorbericht zur Saisoneröffnung)

24. 08. 2021 – Für den folgenden Bericht und die personellen Angaben muss ich vorab auf den Bericht vom letzten Sonntag verweisen, in dem die gegenwärtige schwierige Nordsaar-Situation im Ganzen dargestellt wurde. Ihr wisst somit bereits, dass unsere HSG diesmal nur eine Männermannschaft angemeldet hat. Zu den allgemeinen Rahmenbedingungen, wie sie nach zwei abgebrochenen Runden entstanden sind, vor allem zur Personalsituation, wie sie vorgestern beschrieben wurde, siehe dort!

Unsere neu formierte Mannschaft

Heute nun zu der Mannschaft, mit der wir am 19. September starten werden! Ihre Zusammensetzung hat sich personell geklärt, als Jan Hippchen im Frühjahr die Initiative ergriff und mit dem Spielerkader des Vorjahres zwei Besprechungen durchführte (digital, den Coronaregeln entsprechend). Anlass waren die Abmeldungen, die sich häuften, und die Notwendigkeit, genau zu wissen, woran wir sind.

Die neue Mannschaft tritt nach wie vor in der Saarlandliga an, der höchsten saarländischen Spielklasse. Dort mitzuhalten ist unter den veränderten Bedingungen ein ambitioniertes Ziel, aber ein Ziel, dem die Mannschaft sich stellen will.

Wie setzt sich das neue Team zusammen?

Spieler, die schon lange dabei sind (alphabetisch): Jonas Birtel, Daniel Dörr, Eric Grünemeier, Tobias Hans, Jan Hippchen, Manuel Schmitt, Jan-Luca Schön, Philip Schönecker
und Spieler, die neu in der Mannschaft sind (wobei die zwei Wochen im Vorjahr vor dem Abbruch der Runde) hier ebenfalls unter „neu“ geführt sind): Till Egler, Sebastian König, Justus Linnenbach, Johannes Turich, Marcel Urhahn, Elias Wagner, Wieland Welsch.

Die älteren Spieler sind den Nordsaar-Zuschauern zum Großteil bestens aus den Spielen vieler Jahre bekannt, die jungen natürlich nur den Zuschauern, die sich auch A-Jugendspiele angeschaut haben. Lernen wir sie nun genauer kennen! Die Spielpositionen der Einzelnen, eventuell ihre Variationsmöglichkeiten, können wir zum Rundenbeginn hinzufügen. Auch ist nicht ganz ausgeschlossen, dass sich noch zwei bis drei Spieler, die in den letzten Jahren mehr gelegentlich als regelmäßig dabei waren, sich noch anschließen. Das bisherige Vorbereitungstraining läuft mit den oben Aufgezählten sehr engagiert.

Training

Trainer der Mannschaft ist Krzysiek Wroblewski, der die beiden bisherigen Mannschaften seit zwei Jahren zusammen mit Marko Heidemann geleitet hat. Marko hat bereits früh im Jahr wissen lassen, als die Reduzierung auf eine Mannschaft noch nicht bekannt war, also ganz aus eigenen Stücken, dass er sein Traineramt nach … Jahren abgeben möchte (Zahl der Jahre wird noch nachgetragen). Für seine erfolgreiche Tätigkeit herzlichen Dank!

Zur neuen Mannschaft möchte ich noch hinzufügen, dass sie sehr schnell und offensichtlich gut zusammengefunden hat. Sie hat mit dem Training frühzeitig begonnen, schon im Juni, im Juli dann eine Pause eingelegt, ehe sie Ende Juli in die Hauptphase mit dem Zielpunkt 19. September eingetreten ist. Es wäre schön, liebe Handballfreunde, wenn Ihr auch die neue Truppe gleich zum Saisonbeginn unterstützen würdet!