HSG Nordsaar – Männer 1 und 2 – Ein Blick in die Vorbereitung. Hier: die Testspiele.

23.09.2020 – Zur Vorbereitung auf die am 3. Oktober beginnende Handballrunde gehören nicht nur das mehrmalige Training pro Woche, in dem unseren Spielern von den Trainern Marko Heidemann und Krzysztof Wroblewski nichts geschenkt wird, nicht nur das Blocktraining letzten Samstag und Sonntag, sondern auch mehrere Testspiele. Zwei der vorgesehenen Spiele sind Corona-bedingt ausgefallen (gegen die Spielgemeinschaft Obere Nahe), drei haben bisher stattgefunden. gegen die HSG Völklingen, den TV Hermeskeil und den HC St. Johann.

RPS-Oberligist Völklingenhat unser erstes Spiel überwiegend dominiert, vor allem durch seinen wuchtigen Angriff und seine Schnelligkeit. Wir versuchten, Schritt zu halten, aber das Tempo wurde doch vorrangig vom Gegner bestimmt. In der zweiten Hälfte wurde auch bei uns der Angriff flüssiger, weshalb wir nun deutlich besser mitkamen. Wir verloren zwar mit 22:33 Toren, aber das Spiel hat den Trainern und Spielern sicher einige Erkenntnisse gebracht. Auch ist es nicht falsch, in der Vorbereitung Mannschaften aus verschiedenen Spielklassen zu treffen.

Ganz anders verlief der Besuch des TV Hermeskeil bei uns. Hier gewannen wir mit 41:23, obgleich unsere Abwehr zwischendurch, etwa um die zwanzigste Minute, einige Schwächen gezeigt hat. (Leider weiß ich im Moment nicht, welcher Spielklasse der TV Hermeskeil zuzuordnen ist.)

Das dritte Spiel gegen den HC St. Johann Saarbrücken schloss am Sonntag ein zweitägiges Training in der Marpinger Halle ab. Trotz der Erschöpfung am Ende von zwei schweißtreibenden Tagen waren wir klar in Front: Halbzeit 18:12, Endstand 33:25. Lediglich die Anfangsphase war nicht ganz überzeugend, was aber frühzeitig wettgemacht wurde. Wenn man bedenkt, wie bunt unser Team zusammengesetzt war (Junge und Ältere, Neue und längst Etablierte), so konnte man zufrieden sein. Die Abwehr sollte noch beweglicher werden, war in dieser Begegnung allerdings auch nicht voll herausgefordert. Den Sieg wollen wir also nicht überschätzen. St. Johann ist Aufsteiger aus der Bezirksliga und neues Mitglied der Verbandsliga, also ein Gegner unserer 2. Männermannschaft.

Es folgt noch ein letztes Vorbereitungsspiel am Samstag dieser Woche in Völklingen (Rückspiel). – Die Vorbereitungsspiele gehören insgesamt zu einer konsequenten Vorbereitung zwar unbedingt dazu, ihre Ergebnisse – das habe ich über die Jahre immer wieder beobachtet – lassen jedoch so gut wie nie gültige Schlüsse über den Verlauf der Saison zu. Am 3. Oktober geht es nun richtig los, und im November/Dezember wissen wir schon viel mehr.