Männer 2 – Auswärtssieg der 2. Mannschaft, wenn auch so knapp wie nur möglich. 31:30 gegen RW Schaumberg (Halbzeit 20:12) – 1. Mannschaft gewinnt in Dudweiler!

Männer 1 in Dudweiler mit 31:25 gegen HSG Dudweiler/Fischbach erfolgreich; dazu siehe Anmerkung unten!

Samstag, 18.01.2020 – Vorab zur Erinnerung: Die Nordsaar-Zweite hat im September und Oktober zunächst wechselhaft gespielt. Oder genauer: Sie hat zu Hause regelmäßig gewonnen und auswärts regelmäßig verloren. In den Heimspielen von Mitte November bis 7. Dezember holte sie dann mächtig auf, zunächst vom achten auf den dritten, dann auf den fünften Platz, letzteres bedingt durch einen unglücklichen Punktverlust am grünen Tisch; (eine Punktzuschreibung für den TV Kirkel wegen eines Termins, den wir nicht wahrnehmen konnten. Ich muss mich zu den genauen Umständen selber noch einmal kundig machen.)

Die beste Leistung im bisherigen Spieljahr war der ebenso überraschende wie überragende Heimsieg über den Tabellenersten HSG Ottweiler/Steinbach mit 21:13 Toren, in dem unser Team alle Register zog und die gesamte Verbandsliga ins Staunen versetzte. Darauf dann sechs (!) Wochen Pause vom 7. Dezember bis zum gestrigen 18. Januar und nun der erste Auswärtssieg! Wir freuen uns darüber, müssen aber einräumen, dass wir uns bei diesem Sieg nicht in Bestform befanden. Wir lagen am Ende nur um eine Nasenlänge vorn und konnten uns mit 31:30 Toren gerade so über die Ziellinie retten. Wie das kam, nachdem wir zur Pause schon mit 20:12 geführt hatten, dazu die folgende geraffte Darstellung! (Hinweis: Obige Ergebnisse und spätere Zwischenergebnisse jeweils trotz Auswärtsspiel aus unserer Sicht genannt!)

Nach einem guten Lauf in der zweiten Viertelstunde brachten wir in der zweiten Spielhälfte nicht mehr viel zustande. Die Schaumberger verkürzten ihren Rückstand binnen fünf, sechs Minuten um die Hälfte und kamen auch im weiteren Verlauf langsam, aber bedrohlich an uns heran. Als wir zehn Minuten vor Schluss nur noch mit einem einzigen Treffer führten (27:26), warf Christoph Rausch 28:26 und stellte den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (28:26, 51. Minute). Doch die Gefahr war noch nicht definitiv beseitigt. Die Szene aus der 51. Minute wiederholte sich kurz vor Schluss, als die Rot-Weißen erneut den Anschluss mit einem Tor herstellten (noch 30:29 für unser Norsdsaar-Team). Zum zweiten Mal war es nun Christoph, der sich zur rechten Zeit an der richtigen Stelle befand und das 31:29 warf. In der verbleibenden Spielzeit von einer Minute und vierzig Sekunden konnte der Gegner durch seinen erfolgreichsten Torjäger Michael Scherer zwar ein letztes Mal auf ein Tor herankommen (jetzt noch 31:30 für uns). Das war dann der Schlussstand in diesem nervenden, doch letztendlich erfolgreichen Finale, denn wir konnten den letzten 1-Tor-Vorsprung bis zum Schlusspfiff halten.

Unsere Tor gegen RW Schaumberg: Joschi Wagner 6, Christian Nick 5, Jens Staub und Christoph Rausch je 4, Eric Grünemeier, Julian Molter und A-Jugendspieler Justus Linnenbach je 3, Daniel Dörr 2, Jannick Gundert 1.

Zur 1. Mannschaft: Dudweiler/Fischbach ist ein sehr ernst zu nehmender Gegner, wie wir schon im Heimspiel am 15. September feststellten. Damals siegte unser Team mit 28:27 Toren. Umso bemerkenswerter ist nun der Rückspielsieg mit einer Steigerung auf 31:25 Treffer. Leider kann ich dazu keine Einzelheiten berichten; die Begegnung fand diesmal zur gleichen Zeit wie das Theleyer Spiel der 2. Mannschaft statt. Ein Internetprotokoll liegt zum jetzigen Zeitpunkt (Sonntagmorgen) auf der HVS-Seite ebenfalls ebenfalls (noch?) nicht vor.