Nordsaar 1 Männerhandball –Die 1. Mannschaft scheidet aus der Pokalrunde aus. 26:32 (Halbzeit 13:14) gegen den HSV Merzig/Hilbringen in der Hauptrunde.

Sonntag, 24.11.20119 – Pokalwettbewerbe haben bei Zuschauern und auch vielen Spielern anscheinend nicht mehr die Anziehungskraft wie in früheren Jahrzehnten. Über die Gründe kann man nur mutmaßen. Vielleicht befürchten manche, dass die Konzentration auf die Pflichtrunde unterbrochen wird. Dass der Kampf um Punkte und Tabellenstände ein spannenderer Teil des Handballsports ist. Wie auch immer, über die Ursachen lässt streiten. Bewerten kann ich das nicht.

Auch spielen mannschaftsinterne Gründe hier oder dort eine wichtigere Rolle. So traten wir, um unseren eigenen Fall zu erläutern, im Pokalspiel gegen den Saarlandligisten ohne die Stammspieler Basti Stoll, Oliver Zeitz und Lukas Böing an. Oliver hat sich beim Sieg in Niederwürzbach eine Verletzung am Fuß zugezogen und muss zurzeit aussetzen. Ob länger, müssen wir abwarten. Gute Besserung, Oliver, auch von hier aus! Basti und Lukas spielten am selben Tag bei der zweiten Mannschaft mit. In der Summe ist das vielleicht schon Erklärung genug dafür, dass Merzig/Hilbringen das Spiel gewann. Groß war der Unterschied, gemessen am Spielprotokoll und an der eigenen Beobachtung, über weite Teile nicht. Das Ergebnis mit sechs Toren Differenz (26:32) ist in der Höhe auf die letzten Spielminuten zurückzuführen. Im Spielverlauf vorher stand es sechs- oder siebenmal Unentschieden, vom 4:4 in der sechsten Minute bis zum 19:19 in der zweiundvierzigsten. Im Ganzen gesehen, hat der HSV Merzig den Sieg verdient, da er im Spiel doch ein gewisses Übergewicht hatte, ob bei den leichten Führungen oder dann stärker in den letzten Minuten, auch durch seinen Ausbruch aus den mehrfachen Ausgleichssituationen. Wir wünschen dem Kontrahenten in der Saarlandliga (zurzeit liegt er dort mit einem Punkt vor uns) viel Erfolg im Pokal-Halbfinale am 11. Januar 2012. Ebenfalls im Januar, liebe Merziger Kontrahenten, sehen wir uns zum Kräftemessen in der Saarlandliga wieder, dann in der normalen Handballrunde und hoffentlich in beiderseitiger voller Besetzung!

Auf die Einzelleistungen und auf besondere Situation bin ich vorliegenden Bericht weniger eingegangen als sonst, habe stattdessen versucht, mehr die situativen Bedingungen des Spiels etwas herauszuarbeiten.

Hier noch unsere Nordsaartore: Jan Böing 7, Michael Paschke 4, Jan Hippchen und Manuel Schmitt je 3, Tobias Hans, Torsten Zimmer und Daniel Dörr je 2, Joshua Wolf, Sebastian Hoffmann und Jan-Luca Schön je 1.