Männer 2 – Zäher Kampf und knapper Sieg im letzten Saisonspiel. 27:25 (Halbzeit 14:14) gegen HF Köllertal.

Samstag,13. April 2019 – Im letzten Spiel der Saison zeigte sich unsere Zweite von ihrer guten Seite. Das war, wie wir wissen und wie es die Tabelle ausweist, nicht immer so in der nun abgelaufenen Runde. Zum Verlauf im Ganzen möchte ich in einem eigenen Bericht irgendwann in nächster Zeit zurückkommen, dann, wenn die neue Zusammensetzung der Verbandsliga endgültig feststeht. Heute daher die Beschränkung auf gestern Abend!

Das Spiel lief gut für Nordsaar, ehe wir um die zwanzigste Minute etwas zu wackeln begannen. Wir führten mehrfach bis zum Vorsprung von vier Toren, wobei die einzelnen Treffer wohltuend anzusehen waren. Schön heraus gespielt, entschlossen angesetzt, kräftig geworfen! Um den bereits genannten Zeitpunkt kamen die Handballfreunde Köllertal, gegen die wir im Auswärtssiel deutlich Federn gelassen hatten, besser ins Spiel, erzielten mehrere Gleichstände und auch kurze Vorsprünge bis zu einem Tor. Halbzeitstand 14:14.

Nach der Pause dann zunächst ein schneller Aufschwung (Torsten Zimmer 15:14 und 16:14, Christian Nick 17:14), danach aber wieder die Pendelausschläge wie vorher. So lief es weiter bis zu Basti Stolls 19:18 und Julians Molters 20:19. Das war die endgültige Wende. Von der vierzigsten Minute bis zum Schluss gaben wir die Führung nicht mehr ab, hinten abgesichert durch Rick Bartsch, der im Nordsaartor immer wieder die gegnerischen Versuche abschmetterte, mehrere Male auch bei freihändigen Kölllertaler Versuchen. Unseren höchsten Vorsprung erreichten wir durch ein 7m-Tor beim 23:19. Der schließliche Sieg war knapp, aber verdient, und gegen die starken Köllertaler, die ja nicht ohne Grund den vierten Tabellenplatz belegen, eine anerkennenswerte Leistung. Die über lange Zeit offene Situation sicherte dem Spiel auch einen hohen Spannungswert.

Gerne möchte ich auch noch hervorheben, dass wir ein gelungenes Zusammenspiel sahen, beispielsweise bei Vorbereitung und Abschluss der Kreistore von Joshua Wolf und bei einigen Tempogegenstößen über mehrere Stationen. Als Felix Paulus schließlich das letzte Nordsaartor absetzte, das siebenuzwanzigste, und die Schiedsrichter das Ende verkündeten, herrschte ein gutes Gefühl, – jedenfalls bei uns, den Einheimischen. Die Mannschaft aus dem Köllertal war im Ganzen ein gleichwertiger Gegner, und nach dem guten Abschneiden übers Jahr – nach dem Aufstieg erst im Vorjahr – kann sie die Niederlage am Schluss wohl gut verkraften.

Unsere Tore gegen Köllertal: Torsten Zimmer 9 (5), Basti Stoll 5, Christian Nick 5, Joshua Wolf 3, Julian Molter und Joschia Wagner je 2, Felix Paulus 1.

Der Bericht über das Spiel der 1. Mannschaft gegen Zweibrücken folgt heute Abend.