Männer 1 – Klarer Sieg mit ein paar Schönheitsfehlern – 29:17 (Halbzeit 16:8) gegen den TuS Elm/Sprengen.

Samstag, 09.02.2019 – Das Spiel gegen den Tabellenletzten war für unsere 1. Mannschaft im Grunde eine klare Sache. Das bedeutet zwar nicht, dass solche Spiele prinzipiell leicht zu gewinnen sind. Schon oft haben sich Mannschaften aus dem oberen Drittel gegen die Schlusslichter schwer getan. Aber diesmal war doch frühzeitig klar, dass wir dem TuS Elm/Sprengen überlegen waren. Allerdings mussten wir im Verlauf oft zugeben, dass von den Chancen her noch viel mehr möglich gewesen wäre. So mancher Ball ging daneben. Es gab etliche Fehlwürfe, und mit den Strafwürfen hatten unsere Helden diesmal ihre liebe Not; von zehn (!) zugesprochenen ging gerade mal fünf ins gegnerische Netz.


https://www.meisberger-fotos.com

Dass es ansonsten nach Plan verlief – wenn auch seltener als sonst aufgrund eines systematischem Aufbaus und nach zusammenhängenden und weiträumigen Vorstößen – verdient aber doch Anerkennung. Es gab auch eine ganze Reihe guter Szenen. Schon der erste Angriff war schön anzusehen. Ein schneller und präziser Ball von Lukas Böing zu Manuel Schmitt (Kreistor) bestätigte, was wir schon öfter gesehen haben, nämlich dass die zwei gut miteinander können. Denkt mal nur an die unüblich hohe Zahl ihrer Kempa-Tore im Herbst! Danach flachte das Spiel aber ab, bis Jan Böing wieder mit seinen gewohnten Treffern einsetzte. Gut anzusehen im weiteren Verlauf die beiden Doppelschläge von Jonas Hubertus im ersten und zweiten Durchgang, jedesmal um die 20. Minute! Gegen Schluss setzten die Trainer auch Spieler der 2. Mannschaft ein, die schon vorher in Diefflen gespielt hatten und die sich hier gleich mit sechs Toren am Endergebnis beteiligten. Siehe unten die Treffer von Philip Schönecker und Felix Paulus!

Was uns gar nicht gefiel und besorgt macht, war etwas ganz anderes – und hoffentlich nichts Schlimmes! Für Basti Stoll wurde die 23. Spielminute zur Unglücksminute. Er knickte mit dem Fuß um und verletzte sich schmerzhaft. An ein Weiterspielen oder späteres wieder Eingreifen war nicht zu denken. Wir hoffen auf gute und schnelle Besserung!

Hier noch die Tore gegen Elm/Sprengen: Jonas Hubertus 6, Jan Böing 6 (3), Manuel Schmitt 4 (1), Philip Schönecker 4, Basti Stoll 3 (1), Michael Paschke und Felix Paulus je 2, Tobias Hans, Jan Hippchen und Lukas Böing je 1.

https://www.meisberger-fotos.com